Informationen zur Homöopathie

„Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten Wege; nach deutlich einzusehenden Gründen.“
§2 Organon der Heilkunst

Um dies zu ermöglichen und zu erreichen, widmete Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnemann (1755-1843) sein gesamtes Leben der Homöopathie. Er entwickelte die Grundgesetze für dieses geniale Heilverfahren, die Homöopathie.

Wichtige Inhalte der Homöopathie sind:

  • Die Lebenskraft
  • Das Ähnlichkeitsprinzip
  • Die homöopathischen Arzneimittel
  • Die Lehre der chronischen Krankheiten

Die Lebenskraft

Die Lebenskraft wirkt im menschlichen Körper unumschränkt. Sie belebt den Körper und, solange sie sich im Gleichgewicht befindet, hält sie ihn gesund. Sie hat Einfluß auf alle Vorgänge im Menschen: auf jeden Zellprozess der kleinsten Zelle, auf jedes Organ, auf den Verstand und auf die Gefühle. Ohne die Lebenskraft ist der Mensch tot. Wird die Lebenskraft, die sogenannte „Dynamis“, aus dem Gleichgewicht gebracht, reagiert sie mit Krankheitssymptomen.
§9,10 Organon der Heilkunst

Das Ähnlichkeitsprinzip

„Similia similibus curentur“
„Ähnliches möge durch Ähnliches behandelt werden“

Das Ähnlichkeitsprinzip besagt, dass Symptome, die ein Arzneimittel am gesunden Menschen hervorbringt, durch eben dieses Arzneimittel auch geheilt werden können, wenn diese Symptome im Krankheitsfall auftreten. Schon die Ärzte der Antike (z.B. Hippokrates) machten diese Erfahrung, aber erst Hahnemann entwickelte daraus ein Heilverfahren, die Homöopathie.

Die homöopathischen Arzneimittel

Die homöopathischen Arzneimittel werden zum größten Teil aus dem Pflanzenreich, aus dem Tierreich und aus Mineralien gewonnen und werden besonders hergestellt: Sie werden verdünnt und zwischen den Verdünnungsschritten verschüttelt, das heißt, sie werden potenziert.

Homöopathische Mittel helfen dem Menschen, wieder ins Gleichgewicht zu finden und damit in der Lage zu sein, die Lebenskraft zu stärken und die Krankheit zu bekämpfen.

Die Lehre der chronischen Krankheiten

Langwierige, chronische Krankheiten sind nicht allein durch die Behandlung der bestehenden Gesamtsymptomatik heilbar, sondern durch die Behandlung der die Krankheit unterhaltenden chronischen Miasmen. Darunter sind erworbene oder vererbte Dispositionen zu verstehen, die sich durch bestimmte körperliche Zeichen, durch bestimmte auftretende Symptome und durch bestimmte auftretende Krankheiten zu erkennen geben.
Dadurch wird der Krankheitsverlauf nachvollziehbarer und es erleichtert die Findung des am besten passenden homöopathischen Heilmittels.

Die klassische Homöopathie bietet durch ihre enorme Wirksamkeit eine wichtige Ergänzung, aber auch eine Alternative zur Schulmedizin. Nebenwirkungen, wie bei allopathischen Arzneimitteln, gibt es nicht und die Kosten für homöopathische Arzneimittel sind um ein Vielfaches geringer.

Zitate berühmter Menschen über die Homöopathie

nach oben

Telefonzeiten

Terminvereinbarung
Tel. 08458 / 34 33 97

Mo - Fr
11:00 - 12:00 Uhr

Telefonischer Notdienst

Tel. 0172 / 96 10 112